IG Metall Neuwied
http://www.igmetall-neuwied.de/aktuelles/seite/2/
12.12.2019, 04:12 Uhr

Meldungen

MehrWert mit Tarif - für Arcelor

Es geht um die Wurst

  • 13.09.2019
  • Aktuelles, Tarif, Betriebe

Die Kolleginnen und Kollegen bei AMAP (ArcelorMittal Auto Processing GmbH) wollen bessere Arbeitsbedingungen. Wie sie das erreichen können? Natürlich mit einem Traifvertrag.

mehr...

Mitgliedermanagement

Die M&M's der IG Metall Neuwied zeigen sich solidarisch mit den Streikenden bei RIVA/HES

  • 04.09.2019
  • Aktuelles, Betriebe

*M&M's = Mitglieder & Management // Das Forum Mitgliedermangement wurde von Anna Feuerpeil zusammen mit Nadine Ofenloch, GEP Sekretärin im Bezirk Mitte, ins Leben gerufen. "Es soll dabei helfen, unsere Mitglieder zu aktivieren und ihnen einfache Werkzeuge an die Hand geben, mit denen sie ihre tägliche gewerkschaftliche Arbeit im Betrieb systematischer und beteiligungsorientiert ausrichten können", so Anna Feuerpeil.

mehr...

Respekt! Kein Platz für Rassismus

Wir beteiligen uns am längsten antirassistischen Banner

  • 19.07.2019
  • Aktuelles, Betriebe, Jugend

Am Freitag, 12. Juli 2019 hat die IG Metall Neuwied 39 bemalte Banner-Kunstwerke bei der Kampagne eingereicht. Wir sind schwer beeindruckt, mit wieviel Herzblut diese Banner von unseren Beschäftigten, der Jugend aus den Betrieben und unseren Mitgliedern gestaltet wurden.

mehr...

Rückblick auf Seniorenreise vom 08. bis 24. Juni 2019

Wie schön, in Rattenberg im Bayrischen Wald

  • 19.07.2019
  • Aktuelles, Senioren

Auch in diesem Jahr hatten die IG Metall Senioren wieder volles Programm bei ihrer Reise. Zu Beginn stand die Bayerwaldrundfahrt über Bad Kötzting-Abersee auf dem Plan. In Bodenmais in der Glasbläserei Joska wurde dann eine Mittagspause eingelegt. Am nächsten Tag ging es gleich weiter nach Tschechien, dort wurde die Pilsener Urquell Brauerei besichtigt.

mehr...

Gut zu wissen

Die IG Metall Neuwied informiert

  • 08.07.2019
  • Aktuelles

Liebe Kolleginnen und Kollegen, eine Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts vom 21.03.2018 - 10 AZR 34/17 - besagt, dass es keine Differenzierung hinsichtlich der Zuschlagshöhe bei regelmäßiger und unregelmäßiger Nachtarbeit geben darf. Das LAG Bremen – 3 Sa 12/18 - entschied am 10.04.2019 ebenso. Sollten also für die regelmäßige Nachtarbeit und für die unregelmäßige Nachtarbeit unterschiedliche Zuschlagshöhen im Arbeitsvertrag oder Tarifvertrag hinterlegt sein, ist dies nicht rechtmäßig und der Arbeitnehmer hat grundsätzlich die Möglichkeit den jeweils höheren Zuschlag zu beanspruchen. Für die rechtzeitige Geltendmachung dieser Ansprüche müssen allerdings Fristen beachtet werden. Wir empfehlen euch dazu eine Beratung in unserer Geschäftsstelle.

mehr...