IG Metall Neuwied
http://www.igmetall-neuwied.de/aktuelles/meldung/trw-zf-neuwied-der-kampf-hat-sich-gelohnt/
12.12.2019, 03:12 Uhr

Insourcing statt prekäre Beschäftigung

TRW ZF Neuwied - Der Kampf hat sich gelohnt!

  • 21.11.2019
  • Aktuelles, Betriebe, Tarif

Am 07. November wurde der Betriebsrat von TRW auf dem Deutschen Betriebsrätetag in Bonn für den erfolgreichen Kampf gegen prekäre Arbeitsverhältnisse im Neuwieder ZF Betrieb ausgezeichnet. Am 20. November verlieh Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, dem Betriebsrat den Innovationspreis Mitbestimmung 2019 Rheinland-Pfalz!

Das macht stolz! Innovationspreis Mitbestimmung 2019 in Mainz

Beate Elingshausen und Uwe Helmer, Betriebsrat TRW Kfz Ausrüstung GmbH, bei ihrem gemeinsamen Vortrag am Betriebsrätetag in Bonn

Beate Elingshausen und Uwe Helmer, Betriebsrat TRW Kfz Ausrüstung GmbH, bei ihrem gemeinsamen Vortrag am Betriebsrätetag in Bonn

Die glücklichen Gewinner von Ikea aus der selbigen Kategorie (links) zusammen mit Beate und Uwe, die für ihren starken Kampf mit einer Urkunde ausgezeichnet wurden.

Ausgangssituation 2015 wird TRW von ZF übernommen. Zu diesem Zeitpunkt waren drei verschiedene Werkvertragsfirmen im Haus. 2017 meldete die größte davon Insolvenz an. Gleichzeitig stellt sich heraus, dass es sich um sogenannte rechtswidrige Scheinwerkverträge handelt. Diese werden beendet und die Beschäftigten als Leiharbeitenehmer eingestellt. Doch damit nicht genug: Das Management plante das komplette Lager inklusive der Produktion, zu fragwürdigen Bedingungen, zu einem externen Provider wechseln zu lassen. Viele dieser Mitarbeiter*innen waren bereits seit Jahrzehnten in unterschiedlichen Beschäftigungsformen im Unternehmen beschäftigt und maßgeblich am Erfolg beteiligt.

Der Kampf beginnt. Es finden zahlreiche Versammlungen und Flyer-Aktionen statt. Die Aussage "Gemeinschaft macht stark - gemeinsam in die Zukunft!" wird zum Motto der kämpfenden Belegschaft. Bei einem Familienfest in der Neuwieder Innenstadt spüren die Belegschaft von TRW eine große Solidarität von Beschäftigten aus verschiedenen Betrieben der Region.

Monate harter Verhandlungen folgen. Im Frühjahr 2018 endlich der Durchbruch. Gemeinsam mit der TBS und unterstützt durch die IG Metall Neuwied ist es dem Betriebrat gelungen, den Arbeitgeber mit fachlich hervorragend ausgearbeiteten betriebswirtschaftlichen Zahlen und Argumenten von der Unwirtschaftlichkeit der Auslagerung der Arbeitskräfte zu überzeugen. Es konnte eine interne tarifvertragliche Lösung gefunden werden, die sich weitestgehend an den Tarifverträgen der Metall- und Elektroindustrie orientiert. Bis zum 01.07.2018 wurden insgesamt 186 Leiharbeitnehmer*innen unbefristet bei TRW ZF in Neuwied übernommen. Darüber hinaus wurde eine Standortsicherung für den gesamten Standort bis zum 31.12.2023 vereinbart. Ein Outsourcing von über 300 Beschäftigten konnte verhindert werden!
Hier geht's zum Artikel zu diesem großen Erfolg (Mai 2018).

Am 20. November 2019 war der Betriebsrat nun auch zum Innovationspreis Mitbestimmung 2019 Rheinland-Pfalz in Mainz geladen. Der Preis des DGB Rheinland-Pfalz zeichnet Heldinnen und Helden der Arbeitswelt aus und soll gleichzeitig eine Dankeschön für engagierte Betriebsratsarbeit sein. Die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz und Schirmherrin des Innovationspreises, Malu Dreyer verlieh dem Betriebsrat von TRW, für dieses gelungene Beispiel herausragender Betriebsratsarbeit, einen von drei Siegerpreisen!

Wir gratulieren dem Betriebsrat dazu ganz herzlich. Ihr seid ein Zeichen für unsere starke Demokratie, die in den Betrieben durch Mitbestimmung gelebt wird.